Gesundheit und Entspannung auf vielen Ebenen

   +43 (0)664 912 78 92 silencio@ingruber.at

Oma´s 13 beste Hausmittel gegen Schnupfen, Heiserkeit und Erkältung

Oma´s 13 beste Hausmittel gegen Schnupfen, Heiserkeit und Erkältung

Wer kennt es nicht?? Wenn einem vor allem in der kalten Jahreszeit – eine Erkältung erwischt…
Husten, Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen, leichtes Fieber, Müdigkeit und Abgeschlagenheit sind die Folge.

Wer keine echte Grippe hat, muss auch nicht zu Antibiotika greifen. Erkältungen bauen sich meist langsam auf, während die Grippe überfallsartig ans Bett fesselt. Spätestens wenn Fieber zum Infekt hinzu kommt sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden.

 

1. TEE – Hollunder-, Lindenblüten- oder Tymiantee steigert die Abwehrkräfte – mit Honig süßen – löst Schleim da dieser entzündungshemmend ist. Ein anderer Bakterien- und Virenkiller ist Zimt einfach eine Prise zusätzlich in den Tee.

2. RETTICH – bei starkem Husten und Hustenreiz:
Einen Rettich aushöhlen und in ein Glas stellen (damit er nicht umkippt). dann braunen Kandiszucker einfüllen und mehrere Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Schmeckt super und hilft!

3. ZWIEBELN – hacke 1 bis 2 Zwiebeln klein. Dann streue 150 Gramm braunen Rohrohrzucker darüber, verrühren das Ganze in einer Schüssel und lasse es dann 5 Stunden stehen. Jetzt presse die Masse durch ein Tuch. Den Saft in eine Flasche füllen und davon stündlich 1 Teelöffel nehmen. Im Mund langsam zergehen lassen. Die Zwiebel wirkt stark antibakteriell durch ihre enthaltenen ätherischen Öle, das Vitamin C, die Linolsäure, der Schwefel und der Zink.

4. DAMPFBAD – heißes Wasser in eine Schüssel geben den Kopf und das Gefäß mit einem Handtuch abdecken und den Dampf für ca 10 Minuten einatmen – mehrmals täglich.
Intensiver wird die Anwendung mit Heilkräutern, wie zum Beispiel Kamillenblüten. Kamille lässt die Schleimhaut abschwellen und erleichtert das Atmen. Weitere bewährte Inhalationsstoffe sind: Thymian, Japanisches Minzöl, Eukalyptusöl, Teebaumöl, Pfefferminzöl.

5. TEEBAUMÖL – bei Schnupfen einige Tropfen Teebaumöl auf ein Taschentuch und mehrmals am Tag inhalieren.

6. NASSE SOCKEN – sind eine einfache Methode bei ersten Anzeichen einer Erkältung.
Leinen- oder Baumwollsocken in kaltes Wasser diese auswringen, anziehen und darüber trockene Wollsocken –man bekommt sofort warme Füße. Die Strümpfe können ein paar Stunden oder über Nacht getragen werden, solange man nicht fröstelt.

7. LÜFTEN – die Wohnung regelmäßig lüften und auf eine hohe Luftfeuchtigkeit achten, vor allem im Winter – man kann auch zusätzlich ätherische Öle verwenden.
Mit Wasser gefüllte Schälchen auf die Heizung stellen oder nasse Handtücher darüber hängen. Das verdunstende Wasser befeuchtet die Raumluft, und das schützt die Schleimhäute vor dem austrocknen.

8. TOPFEN – bei Halsschmerzen in ein Tuch einschlagen und um den Hals wickeln diesen wechseln wenn er trocken ist – insgesamt ca 1,5 Std.

9. HÜHNERSUPPE – selbstgemacht!! Wirkt entzündungshemmend.

10. FRISCHE LUFT – geh raus, pack dich warm ein und geniese einen gemütlichen kurzen Spaziergang.

11. SALZWASSER – bei Halsschmerzen zum Gurgeln verwenden.

12. ERKÄLTUNGSBAD – für ca 20 Min. wenn es dein Kreislauf erlaubt und du kein Fieber hast.

13. AUSRUHEN – viel Wasser trinken, eingepackt in eine Kuscheldecke, warmen Socken und Schal einen guten Film oder die Lieblingsserie schauen…..

 

GUTE BESSERUNG!!!! 🙂 🙂

 

Vitamine

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite www.silencio.at stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen unter Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen